Farbkonzept für ein Stadtviertel: Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel

Die Planung von Farb- und Materialkonzepten für Gebäudegruppen und Stadtteile erfordert von den Projektpartnern besonderes Einfühlungsvermögen: Es geht darum, den städtebaulichen Charakter herauszulesen, mit neuen Mitteln der Architekturfarbgebung fortzuführen oder das Bestandsbild neu zu interpretieren.

Doch wie begegnen sich "alt" und „neu“? Und: Sollten verschiedene farbliche und bauliche Gestaltungselemente getrennt oder verbunden werden? Durch die Analyse der räumlichen Aspekte – etwa der Gestaltung der Nachbarbebauung – beantworten wir diese Fragen. Und formen die Verschiedenartigkeit von Architektur zu einem lebendigen und ausgewogenen Ganzen.

Lebendig und homogen: ein neuer Stadtteil

Ein Projektbeispiel ist Riedberg-Westflügel in Frankfurt am Main. Bereits im Planungsprozess wurde die Fachkompetenz von Architekten und Landschaftsplanern, unsere Expertise als Farbdesigner sowie die Sachkenntnis des Stadtplanungsamtes und der HA Hessenagentur gebündelt. Das Ergebnis ist ein harmonisch-stimmiges Gesamtensemble.

Durch verschiedene zueinander passende Klinkerprodukte in Kombination mit Fassadenfarbtönen und Akzentmaterialien erhalten die einzelnen Wohnquartiere adressbildende Individualität unter Wahrung des städtebaulichen Gesamtbildes. Gerade die Unterschiedlichkeit der Gebäudeformen und deren Maßstäblichkeit legten es nahe, die Unterscheidungsmerkmale der Klinkerfassaden weniger plakativ, sondern angeglichen homogen zu gestalten. Es entstand eine Materialfarbgebung, die ihre Lebendigkeit durch Nuancenvielfalt und architektonische Details erhält: Der akustische wie optische "Lärm" der Stadt bleibt vor den Toren des Quartiers. Er wird nicht in das Wohngebiet übertragen.

Projekt „Westline“ und „Westcube“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt Rosenbaumhöhe, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt „Jazz“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt GWH Riedberg 2.0, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt „Parkterassen“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt „LADY DI'S LOVE AFFAIR“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt „Westlife No. 1“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel
Projekt „Riedbergwelle“, Frankfurt a. M. Riedberg Westflügel

Der Riedberg Westflügel ist ein komplett neuer Stadtteil für Frankfurt am Main.

In einem komplexen Planungsprozess wurde die Fachkompetenz von Architekten, Landschaftsplanern, Designern, des Stadtplanungsamtes und der HA Hessenagentur gebündelt, um ein harmonisch stimmiges Ensemble zu entwerfen.

In Auswahl, Entwurf und Darstellung wurde durch ArchitekturFarbe in enger Zusammenarbeit mit der Frankfurter Stadtplanung, der HA Hessenagentur und dem Architekturbüro planquadrat aus Darmstadt ein Gestaltungsplan zur Gesamtfarbgebung entworfen und dargestellt.

Durch verschiedene zueinander passende Klinkerprodukte in Kombination mit Fassadenfarbtönen sowie weiteren Akzentmaterialien erhalten die einzelnen Wohnquartiere adressbildende Individualität unter Wahrung des städtebaulichen Gesamtbildes.

Die Unterschiedlichkeit der Gebäudeformen und deren Maßstäblichkeit legten es nahe, die Unterscheidungsmerkmaleder Klinkenfassaden nicht solitär plakativ, sondern eher angeglichen homogen zu gestalten. Es entstand eine Materialfarbgebung die ihre Lebendigkeit durch Nuancenvielfalt erhält.

Darüber hinaus bildet sich für das gesamte Gestaltungsbild eine beabsichtigte Qualität heraus, die durch die besondere Ausbildung von Architekturdetails geprägt ist.

Der„Lärm“ der Stadt, sowohl in akustischer wie auch optischer Hinsicht, bleibt vor den „Toren“ und wird nicht in das Wohngebiet übertragen.